Erdarbeiten sind bald abgeschlossen

Da die Wetterbedingungen hervorragend waren, ging das Ausheben des Kellers wider Erwarten schnell. Der vorhandene Buntsandstein ließ sich ziemlich gut abbauen und störte unseren Plan eines Vollkellers nicht weiter.Es tauchte lediglich das Problem der unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten von Fels und weicheren Schichten auf, so daß die Erdbauer in geringen Flächen den Boden austauschen mußten und darauf noch eine Schotterschicht aufbrachten. Auf dieser wird ein Magerbeton eingebaut, um eine plane Fläche für die Bewehrung  der Betonbodenplatte zu haben.
Ende dieser Woche kommt der Beton für diese sogenannte Sauberkeitsschicht und dann sind die Erdarbeiten abgeschlossen und die Baustelle ist frei für die Eschweger „Werkstatt für junge Menschen“ und den Kellerrohbau.
Schon in dieser kurzen Zeit wurde deutlich, dass so ein Bau viel Flexibilität braucht, weil eben doch immer mal etwas anders kommt, als geplant.

Und weil Meike und Gunthard bis über beide Ohren in Plänen und Ausschreibungen und Baufachgesprächen stecken, schreibe ich hier als Sozialpädagogin einen Bericht über den Kellerbau!
Und was lernen wir daraus? Hier kann jede/r noch was Neues lernen!
gez Schlumpf

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: