„Wir spinnen Stroh zu Gold“

So hatte es im Film „Der dritte Ring“ geheißen. Wer hätte damals gedacht, daß aufgrund der verregneten Getreide- ernte in diesem Sommer der Preis für einen zertifizierten Strohballen ohne „zu viele koloniebildende Einheiten“ dem Goldpreis zumindest ein gutes Stückchen näherrücken würde?
Insofern hat der Heidebauer, bei dem wir nun zum zweiten und dritten Mal Stroh für den/die „Enno“ geholt haben, sein Stroh tatsächlich zu Gold gemacht.Wir selbst beschäftigten uns an diesem Wochenende nicht mit Stroh-zu-Gold-Spinnen, sondern mit dem Strohballennähen, was furchtbar aufregend klingt, eigentlich aber ganz einfach ist. Daneben wurde vor allem gestopft, teilweise mit einiger Gewalt – das überließen wir vor allem kafe -, wenn es darum ging, großzügig bemessene Strohballen in eher kleine „Setzkastenfächer“ der Enno-Nordwand zu pressen. Das Stopfen der Löcher mit losem Stroh war dann eher so eine Geduldsaufgabe für kleine und größere Mädchen.Auffallend war für mich die große Ruhe, die über dieser Strohbaustelle lag. Das hatte sicherlich etwas mit der nicht allzu großen Helferschar an diesem Wochenende zu tun, aber wohl noch mehr mit einem Umstand, der für mich noch sehr ungewohnt ist: Es waren keine Maschinen im Einsatz! Keine Bohrmaschinen, Akkuschrauber, Stein-, Kreis- oder sonstigen Sägen, keine Flex, kein Betonmischer – nichts dergleichen! Nur Stopfen und Fädeln, hin und wieder ein Klopfen, wenn einem Strohballen ein wenig in sein vorgesehenes Fach nachgeholfen werden mußte. Ansonsten: RUHE! Ein ganz neues Bauerlebnis!

Gerhild Drescher

>>>zur Fotogalerie<<<

Advertisements

6 comments so far

  1. alpi on

    schick schick.

    da ist man mal eine woche nicht da und sofort packt einen das ENBV…

  2. Eva on

    Lieber Kafe, herzlich willkommen. Mit dir kommen die Sonne und das Stroh – hoffentlich kannst du das halten 🙂

  3. Frauke on

    Kam die Kekspost an?

    • Gerhild on

      Liebe Frauke!

      Deine Sorge, eine von uns Mitwissenden könnte die Kekspost verraten, hat sich als völlig unbegründet erwiesen. Wir selbst haben beim Abladen überhaupt nicht mehr an Eure nette kleine Überraschung gedacht, aber mir ist auch nicht zu Ohren gekommen, daß sie irgend jemandem in die Hände gefallen wäre. Schade!
      Nun stellt sich natürlich die Frage: WO sind die Kekse geblieben???

      Gerhild

      • tolu on

        …Die lagen am Sonntag noch wohlbehalten auf dem Fensterbrett rechts vom Eingang. Schließlich steht der Winter vor der Tür – und während man in Reinstorf Brennholz hortet, hortet man auf dem Ludwigstein Kekse. 😉

        Noch mal vielen Dank für Eure Unterstützung!

  4. strawhead on

    Der oben genannte Heidebauer hat, ja das stimmt, mehr Geld für die Strohballen bekommen, als sonst. Er hat sich aber mitnichten eine goldene Nase daran verdient, sondern einfach nur den Mehraufwand für das Umpressen von, für die Burg Ludwigstein glücklicherweise, aus 2009 vorhandenen schön gelben Rundballen bekommen. Dafür hat er körperlich 200% gegeben und alles andere stehen und liegen gelassen und sich den spontanen Bedürfnissen der Baustelle trotz Rindern und Familie unterworfen. Insofern wäre ich, auch wenn’s litarisch nett formuliert ist, für eine Änderung der Passage von wegen Goldpreis und so. Davon ist Stroh mit 0,20 EUR/kg gegenüber mind. 10.000 EUR/kg fürs Gold noch weit entfernt. Auch in diesem Jahr sind wir dem Goldpreis regenbedingt nur um 0,001% näher gekommen! Nicht der Rede wert. Stattdessen wäre ein Dankeschön an den Landwirt angemessen, der sein Stroh an die Burg gegeben hat, dass er in diesem Jahr dreimal verkaufen könnte ohne Umpressen und die ganze Plackerei!

    Das musste mal gesagt werden. Und wer meint, dass 1,80 für den Landwirt pro umgepressten Ballen viel ist, der darf’s gerne mal selbst versuchen. Nicht wundern, wenn man da bei 3 EUR/ Ballen als Selbstkosten rauskommt, selbst mit ehrenamtlichen Helferlein. 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: