Stroh und Steine

Unter strahlend blauem Himmel haben wir uns an diesem Wochenende in die Schar der Enno-Bauenden gemischt. Natursteine für die Pflasterung des Weges & der Zelterküche wurden zurechtgehauen, Strohballen wurden genäht und das Gebäude wurde weiter damit ausgefacht.  Für mich war es spannend zuverstehen wie der Unterbau der Zelterküche aufgebaut wird und nicht nur Steine von A nach B schleppen zu dürfen, sondern auch selbst zu mauern. Leider konnte ich mit meinen Stubenhockerhändchen die 20-Kilo-Steine nicht nur von oben halten sondern musste immer mit einer Hand darunter fassen. Gar nicht so leicht die Steine in allen drei Dimensionen auf die richtige Position zubringen. Ich möchte hier jedenfalls mal kurz meinen Respekt vor den Maurern und Steinmetzen bezeugen.
Schön war auch oben auf dem Gerüst zu stehen und über das Dach hinweg auf die Burg in der Dämmerung zu blicken, wenn wir gerade mal wieder auf den Akkubohrer warteten, den wir uns leider mit einer anderen Gruppe teilen mussten. Ganz oben unterm Dach wurden dann noch einige Strohballen korrigiert. Die Motivation ist jedenfalls ungebrochen und das liegt vor allem an der guten Stimmung in der bunt gemischten Bautruppe.

Silvia (Wandervogel Lippe)

zu den >>>Fotos<<<

Advertisements

2 comments so far

  1. Gunthard on

    Letztes Bild: Des Kaisers neue Kleider???

    • gutti on

      Schönes Bild für diesen Artikel bei der Übersicht aller Artikel 😉
      @ Silvia.
      melde dich doch mal bei Papagena oder so und lasse dir meine mailadresse geben.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: