Hämmern – Schrauben

Nachdem ich nun auf dem Kirschenfest dem kulinarischen Genuss frönte und die Baustelle nur betrat, um Pralinen und Waffeln zu verteilen, trat ich letzten Montag mal wieder zum Arbeiten am Enno an. Schlumpf hatte es ja per Email bereits verkündet: Tausende von Schrauben mussten auf dem gesamten Boden des ersten Obergeschosses bis auf 6,5 cm versenkt werden. Das klang zunächst erstmal nach einer überschaubaren, sauberen, nur wenig anstrengenden Arbeit; leider war sie an Monotonie nicht zu überbieten.
Trotzdem fingen wir (kafe, Wolfgang, Carsten, Corbinian  und ich) hoch motiviert und voller Tatendrang an und so ging es dann mit hoher Taktgeschwindigkeit:

1. Arbeitsgruppe: Schrauben an Messlatte positionieren, mit zwei, drei Schlägen ‚anhämmern’ – nächste Schraube.
2. Arbeitsgruppe: Schlagbohrmaschine (Schraubmaschine) an Schraube ansetzen, Schraube in Position ziehen und schräg eindrehen – nächste Schraube.

Auf Wunsch konnte gewechselt werden.
So verging die Zeit trotzdem wie im Fluge und die Essenszeiten brachten die gewünschte Abwechslung. Nach einiger Zeit musste man doch feststellen, wenn man nur lange genug hämmert und schraubt ist das sehr wohl anstrengend und dank der rostigen Gitter sogar ein wenig dreckig. So kam doch ein richtiges Enno-Arbeitsgefühl auf und um 18 Uhr konnten wir mit unseren ausgeleierten Armen unser Werk bewundern: hübsch war es nicht, aber viel und so war es ja auch gewollt.
Widererwartend hatte ich am nächsten Morgen keinen Muskelkater in den Armen, sondern in den Oberschenkeln, offensichtlich war das Hocken und Knien für die richtige Hammerposition viel anstrengender…

Marie

zu den → Fotos

Advertisements

2 comments so far

  1. erwin on

    Moin Marie,
    vielen Dank auf diesem Wege noch einmal für die leckeren Pralinen. Auch die Bauhütte hat von euren kulinarischen Erzeugnissen profitiert!

    Horridoh

    Erwin

  2. Marie on

    Gern geschehen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: