Bericht von Arian und Slumpo

Am Enno wurde auch heute wieder an allen Ecken und Enden gewerkelt. Besonders wichtig war es, die restlichen Wände im Obergeschoss aufzustellen. Zudem wurde im Erdgeschoss die restliche Teerpappe mit Hilfe eines Gasbrenners von Slumpo und Arian angebracht. Inzwischen hatte sich das grauenhafte Regenwetter gemausert und in freundlich weiße Federwolken mit Sonnenschein verwandelt, was uns alle wieder etwas mehr auf Betriebstemperatur brachte. Am Ende des Tages  verputzten wir die letzten freiliegenden Stellen der Fassade unter dem Giebel mit Lehm. Bei dieser Arbeit konnte man sich die Dartmethode zu Nutzen machen. Das heißt, man nimmt eine Hand voll Lehm und schleudert diesen wie ein Dart-Spieler auf die freie Fläche, dass der Klumpen an ihr kleben bleibt.

Arian und Slumpo
zu den → Fotos

Advertisements

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: