Bauhelferinfo

Wenn ihr zu uns auf die Baustelle kommt, gibt es ein paar Dinge, die ihr vorher wissen solltet:

Was ihr mitbringen müsst:

  • wetterangemessene Kleidung (Regenschutz, Sonnenschutz, unbedingt auch Kopfbedeckung nicht vergessen!)
  • festes Schuhwerk, am besten Arbeitsschuhe oder Wanderschuhe
  • Arbeitskleidung, die dreckig werden darf
  • Schlafsack und Isomatte/Schaffell

Was ihr von uns bekommt:

  • Kost und Logis
  • Sicherheitseinweisung zum Arbeitsbeginn
  • Anleitung beim Bauen

Was ihr beachten müßt:

  • Die Sicherheitsregeln gemäß der Baustelleneinweisung sind zu beachten
  • Auf der Burg und der gesamten Baustelle (innerhalb des Bauzauns oder der Begrenzung) herrscht Rauchverbot: Nutzt – wenn erforderlich – die vorhandenen fünf Raucherinseln
  • selbstverständlich herrscht während der Arbeitszeit generelles Alkoholverbot; für den Feierabend gilt: „harte“ Alkoholika sind grundsätzlich untersagt
  • Kein Aufenthalt auf der Baustelle außerhalb der Bauzeiten, die Baustelle ist weder ein Schlaf- noch ein Spielplatz

Was ihr sonst noch machen könnt:

Wenn ihr mindestens zwei volle Tage gebaut habt, besteht die Möglichkeit, euch über die Jugendbildungsstätte zu einem günstigen Preis Fahrräder oder Kanus für Erkundungen in die Region zu leihen. Das geht allerdings nur, wenn wir sie nicht gerade für Schulklassenprogramme brauchen. Fahrräder kosten pro Rad 5 Euro am Tag und ihr könnt direkt los radeln. Kanus (inkl. Schwimmwesten) könnt ihr kostenlos leihen, müsst aber organisieren, wie ihr den Hänger mit den Kanus an die Werra und am Ende wieder auf die Burg bekommt. Entweder mit einem eigenen PKW samt Anhängekupplung oder ihr beauftragt die Jubi (kostet 70 Euro). Klärt das bitte VOR eurer Ankunft auf der Burg. Ihr könnt euch auch Wanderkarten für die Region bei uns ausleihen und wir geben euch gerne Tipps und Ideen, wo es hier besonders schön ist.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: