Es gibt viel zu tun und es wird viel getan…

Nachdem am Samstag eine Gruppe von 25 Wandergesellen angereist ist und noch einige freiwillige Helfer dazu gekommen sind, herrscht auf der Baustelle nun ein reges Treiben.
Die Wandergesellen haben dieses Jahr ihre jährliche Baustelle, bei der sie soziale Projekte unterstützen, auf der Burg Ludwigstein und werden sich deshalb für 3 Wochen dort aufhalten.
Seit Montag wird gearbeitet und es ist jeden Tag ein großer Fortschritt zu sehen.

Im Erdgeschoss des Enno-Narten- Baus wurde in den letzten zwei Tagen die Innenverschalung fertig gestellt und Freiwillige sind nun dabei die erste Schicht Lehmputz aufzutragen.
In der zukünftigen Tischlerei bauen ein paar Wandergesellen zwei doppelflügelige Eichentüren. Diese werden später in Holz-Reet-Wände eingebaut, von denen die Erste bereits steht.
Im Obergeschoss werden derweil Schalungen und Reetmatten angebracht, damit sie später verputzt werden können.
An der Außenfassade werden die letzten vorhandenen Strohballen eingepasst und sogleich mit Lehm verputzt. In den letzten Tagen wurden Wetterschenkel an der Fassade angebracht.

Gleich um die Ecke sind Steinmetze dabei die Pflastersteine der zukünftigen Außenküche zu behauen und die Stützen für einen Tresen zu mauern. Diese wiederum haben sie in den letzten Tagen aus Natursteinen gehauen.
Der Schlosser hat sie dabei tatkräftig unterstützt, indem er ihnen Werkzeug in der in Gang gebrachten Esse geschmiedet hat.
Die reisende Holzbildhauerin kreiert derweil eine Skulptur eines Wandervogels.
Eine weitere Baustelle befindet sich direkt an der Burg. Dort wird ein Teil des Fachwerkes restauriert und die Fenster werden überarbeitet.

So läuft alles vor sich hin und es gibt bestimmt noch Einiges zu tun. Wir werden sehen was in der nächsten Zeit geschaffen wird und freuen uns auf die Bauhütte. Tschüß bis zum nächsten Blog…

A + F

zu den → Fotos

Advertisements

2 comments so far

  1. Eva on

    Es ist schön auf der Burg mit so vielen Bauhelferinnen und Bauhelfern und die von den reisenden Bäckern gebackenen Brote und Brötchen ( es gibt sogar Nußbrot ) sind ganz besonders gut. Und jetzt sitzen sie in den Singerunden….

  2. jochen siefer on

    schönen gruss an Peter Siefer dem neuen wandergesellen und alles gute
    gruss von
    jochen Siefer
    und deiner Oma aus Flims


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: